Raumschiff, Raumfahrt, Überlichtgeschwindigkeit

Das Problem mittels Raumschiff von einem Stern (oder einer Sonne) zur anderen zu kommen, brachte frühe Theoretiker zur Verzweiflung. Die nächsten Sterne sind (von der Erde aus gesehen) etwa 4,3 Lichtjahre entfernt. Ein Lichtjahr sind 9,5 Billionen km,

Wenn man bedenkt das Apollo 11 etwa 4 Tage für etwa 400.00 km zu Mond brauchte, Mariner 4 zum Mars (55,7 Millionen Km) 8 Wochen brauchte, ist die Verzweiflung verständlich.

Noch größer wird die Verzweiflung bei Betrachtung des Durchmessers der Milchstraße (200.000 Lichtjahre), die Entfernung des Andromeda-Nebels (2,7 Millionen Lichtjahre) und der Ausdehnung des Universums. Beim letzteren liegen die Schätzungen bzw. Theorien zwischen 10 und 46 Lichtjahren (vgl. Wikepedia)

Raumschiffe sind eigentlich keine Raumschiffe sondern eher bewegliche Ghoyder oder andere bewegliche Zwischenräume mit einem Computer mittendrin.

Das gilt für die heutige Raumfahrt.

Die ersten Raumschiff (in der absoluten Zeit gerechnet) hatten die Hexen 2846 ndGT (nach der Gründung Turans). Da der 23. Chauvi sie zum einem loswerden wollte, zum anderen aber lieber weiter unterdrücken wollte, sie zudem auch noch bösartig nannte, soll er gesagt haben: „Da verschwinden die Hexen mit ihrem Bösen.“ Da das Raumschiff eine eigenartige Form hatte, auch niemand jemals richtig zuhört und weitererzählt, wurde daraus „Da verschwinden die Hexen mit ihrem Besen!“

Nachhaltig hält sich seitdem das Gerücht, das Hexen auf Besen reisen, und auch von Natur aus Böse sind. Das erste stimmt nicht, das zweite hängt stark mit der persönlichen Definition von Böse ab.

Hexen, die meistens Humor haben, nennen ihre Raumschiff Besen und nummerieren sie durch.

Den Tipp zum Bau des Raumschiffes soll die Beraterin gegeben haben. Auch der Tipp an einen jungen Mann, sich einfach an Bord zu schmuggeln um sowohl als erster Blinder Passagier und als auch als erster Klabautermann in der Geschichte der Raumfahrt zu reisen, soll von der Beraterin stammen.

Ob das Raumschiff ohne den Kobold an Bord überhaupt auf Pfefferkuchen angekommen wäre, ist völlig fraglich, lässt sich wohl aber nicht klären. Die Quellen, von den wir annehmen, dass etwas wissen könnten, schweigen: Die Hexen erklären, das gingen niemand etwas an, die Kobolde sagen eh nie etwas klares, erst recht nicht über sich selber, Irene und die Beraterin, verschanzen sich hinter ihre Schweigepflicht, wenn man zu ihnen durchdringt.

Ebenso ist fraglich ob der genannte junge Mann überhaupt schon ein Klabautermann war oder nur der Ahne. Auch ist unklar ob Besen einen Ghoyder benutzen oder etwas anderes.

Das erste Raumschiff der Erde, Irene, war im Prinzip ein Ghoyder, den man um einen Computer herumbaute. Als Besatzung wurde ein Wichtelvolk gewonnen, weil es wenig Platz wegnahm. Der Computer war so programmiert, dass es den Ghoyder an einer Stelle in den Bruhn erweiterte und an einer anderen Stelle verkleinerte, so bewegte sich Irene durch das All.

So wurde eine andere Technik vermieden, das umständliche bewegen durch Katts.

Hintersym:

Da ich nicht bei anderen abschreiben oder klauen wollte, habe ich für Symfortd eine eigene Idee für Raumfahrt entwickelt